Seit 1960 ist die PIK DAME eine Instanz in Frankfurt – schon damals eine Attraktion in der Nähe der beliebten Einkaufsmeile, der Kaiserstraße. Der Begründer und Vater von Olli Gauß bezeichnete es als Cabaret und engagierte Tänzerinnen aller Nationen die verschiedene Shows mit Kostümen aufführten. Die ersten Peepshows der Stadt fanden dort statt. Mit der Zeit entwickelte sich zunehmend ein Rotlichtmilieu im Frankfurter Bahnhofsviertel.

Olli Gauß und sein Bruder wurden bereits zu Schulzeiten von ihrem Vater ins Geschäftsleben eingearbeitet und übernahmen den Laden in jungen Jahren. Mittlerweile ist das Familienunternehmen in der nächsten Generation angekommen: Ollis Sohn Maximilian ist in dem neuen Projekt »PIK Haus« involviert und wird die Dame der Familientradition eines Tages übernehmen. Das Haus in der Elbestraße wurde seit September 2018 komplett saniert und die PIK DAME bekam ein Make Over. Außerdem sind in dem Haus mehrere Apartments im modernen und urbanen Stil entstanden.

AL, DENKSTAHL und Olli Gauß verbindet eine lange Geschichte der Freundschaft. Auch zu Ollis Sohn Max Gauß hat der Frankfurter Künstler ein gutes Verhältnis. DENKSTAHL ist in Frankfurt Sachsenhausen aufgewachsen und bewegte sich viel im Frankfurter Nachtleben der Achtziger, dazu gehörten auch die Bars und Etablissements des Bahnhofsviertels. Anlässlich der Renovierung und Erneuerung ist die Geschichte der Dame in einem Buch dokumentiert worden: »Tripple GGG – Das Pik Haus« ist eine Zeitreise in das Nachtleben Frankfurts. Und das DENKSTAHL Gedicht »Die Macht der Drogen« findet darin eine Würdigung. In dem Gedicht werden die Schattenseiten des Feierns und des Rausches aufgegriffen, das Aufwachen und der Tag danach thematisiert. Die Botschaft eines solchen Spruches in den Memoiren des Buches bildet einen starken Kontrast zu den ausschweifend langen Nächten in der PIK DAME. Olli Gauß weiß aber, dass es wichtig ist, die Kehrseiten des nächtlichen Vergnügens zu integrieren.

Gerade im Frankfurter Bahnhofsviertel herrschen ein extremer Drogenkonsum, Drogenkriminalität und Prostitution, die einerseits das Viertel prägen, andererseits immer weiter ausufern. Das Elend zeichnet sich auch tagsüber sichtbar ab. Deshalb ist Olli in seinem Viertel sozial engagiert, wie beispielsweise durch die Aktion der Suppenküche in der Weihnachtszeit direkt vor der PIK DAME. Gesammelte Klamotten aus dem Freundes- und Bekanntenkreis werden hier verschenkt, dazu gibt es kostenloses Essen und Trinken für die Ärmeren und Obdachlosen in Frankfurt. Ein gelungenes Statement, das auch DENKSTAHL tatkräftig unterstützt.

PIK DAME – ein Club mit Tradition und Kultstatus, der auch über die Grenzen Frankfurts einen Ruf genießt und als Geheimtipp gehandhabt wird. Im Laufe der Zeit zog der Club schillernde Persönlichkeiten an und ein Melting Pot an Gästen feierte gemeinsam das Leben. Die Wiedereröffnung im alten neuen Glanze rückt näher. Dafür wurden viele bestehende Elemente und Erinnerungen bewahrt und integriert, während die alte Dame durch eine Art Herztransplantation zur neuen Dame wurde. Möge mit ihr das Herz weiter durch die Nächte Frankfurts pulsieren; an einem Treffpunkt für Lebemenschen, Nachtschwärmer, Grenzgänger, Künstler und Narren, für Herzdamen und Herzbuben!

Denkstahl – Ein Künstler zwischen klassischer Kunstgeschichte und Rebellion

AL alias DENKSTAHL ist ein autodidaktischer Künstler. Während seine Arbeiten vor ca. drei Jahrzehnten noch stark von der abstrakten Malerei, insbesondere dem Action Painting, geprägt waren, ist es heute hauptsächlich Digitale Kunst / Digital Art, mit der er sich...

Menschlichkeit oder von der Kunst, ein Mensch zu sein

Wir alle benutzen den Begriff der Menschlichkeit, bewerten und kategorisieren damit Verhaltensweisen nach »menschlich« und »unmenschlich«. Doch was bedeutet es, ein Mensch zu sein? Was ist Menschlichkeit oder Humanität? Die Philosophie definiert »menschlich« im Sinne...

Nichts hat keine Kehrseite

Ist das Bild Schachmatt von DENKSTAHL düster, gruselig, verrucht, abartig – kurzum böse? Die Bewertung der Gegebenheit hell als gut und der Gegebenheit dunkel als böse ist ein Resultat der polaren Welt, in der wir leben. Wenn ich von polar spreche, meine ich vor allem...

Die Friedenstaube – Zur Bedeutung und Symbolik des Friedens

Wie kann es uns gelingen, die inneren Kämpfe und den Krieg zu beenden? Zufrieden und in Frieden zu sein? Wie können wir aufhören, jemanden oder etwas für unser eigenes Desaster verantwortlich zu machen und, sei es nur in Gedanken, ihn/sie/es vernichten zu wollen? Wird...

Gewidmet den Kindern der Zukunft

Bilder und Texte, die ich den Kindern dieser Welt gewidmet habe. Für die Liebe, die Wahrheit, die Freiheit und das Leben ...Schöne Tage Dort, wo sich Schwarz und Weiß zu fadem Grau vermischt, dort, wo die Sonne in einem Tränenmeer erlischt, ganz weit oben im...

Ist das Zebra ein schwarzes Tier mit weißen Streifen oder ein weißes Tier mit schwarzen Streifen?

Das Fehlen jeglichen Lichts, den Zustand absoluter Lichtlosigkeit nennen wir Dunkelheit, beziehungsweise ist es in unserem Verständnis die Farbe Schwarz. Diese kann bedrohlich und einschüchternd wirken, da sie etwas Unvorhersehbares hat, keine Orientierung bietet....

Digit-AL Streetart by DENKSTAHL

The artist AL is an autodidact and has been artistically active for more than 25 years. Having grown up in the Frankfurt milieu, rebellion against the existing social system and against injustice has shaped his life early on, and thereafter his art. His art book...

Make Love Not War – Zur Symbolik der Liebe und des Herzens

Der Appell MAKE LOVE NOT WAR ist aktueller denn je. 1967 nutzten ihn die Hippies als Slogan, als sie gegen den Vietnamkrieg und den Kalten Krieg protestierten. Bekannt wurde der Slogan durch die Bed-In Performances, die der Beatles-Musiker John Lennon und die...

Zum Thema und zur Ausstellung »Der zufriedene Sklave«

Anlässlich der von dem Künstler und Kurator Erik Anders initiierten Gruppenausstellung »Der zufriedene Sklave« im Lichtraum eins in Wien vom 12. Oktober bis 11. November 2018. Ausgestellt wurden gesellschafts- und zeitkritische Werke von Künstlern aus 16 Ländern. Für...

Nomophobie – No Mobile Phone Available

Nicht nur Kindern und Jugendlichen fehlt der bewusste und kritisch-reflektierte Umgang mit den Medien. Die übermäßige Nutzung von Medien durch die unterschiedlichen Gerätetypen – Fernseher, Computer, Spielekonsolen, Handy – ist schädlich. Wir konsumieren technisierte...

URBAN ART

REBELLIOUS ART

TRIBUTE TO

NATURAL BORN

HEADS – WARPAINTING

Streetart – Herkunft und Entwicklung

Die Urban Art Szene ist in den letzten Jahren drastisch gewachsen und hat mittlerweile eine eigene Strömung der Kunst gebildet. Urban Art ist eine interessante Mischung aus urbanem Lebensstil und Street Art. Im Vergleich zu Street Art findet Urban Art nicht...

Alles hat seinen Preis – auch unser Umgang mit dem Geld

Seit dem vergangenen Jahrzehnt ist das digitale Zeitalter angebrochen; seit dem ist es zum ersten Mal möglich, mehr Informationen digital zu speichern als analog. Von der Umwandlung analoger Werte in digitale Formate ist auch das Bargeld betroffen, unser geliebtes...

Don’t worry, be happy! – Eine Geschichte des Smileys

Don’t worry, be happy! »Blake hat das wahre Gesicht der Gesellschaft erkannt und beschlossen, ihre Parodie zu werden, ein Witz.« Mit diesen Worten wird der Antiheld Edward Blake in der fiktiven, gesellschaftskritischen Comic-Verfilmung »Watchmen« beschrieben. Er trägt...

Der Stacheldraht – Zur Symbolik stählerner Grenzziehung

Dieser Artikel ist inspiriert von einem Film, den ich kürzlich auf Empfehlung bei arte.tv gesehen habe. Begleitet wird er von den Bildern des DENKSTAHL Künstlers, der sich wiederholt dem Symbol des Stacheldrahtes bedient, um vehement das Thema der Freiheit ins...

Total Banane – und alles nur ein Affentheater?

Der Affe liebt sie. Der Mensch auch. In Deutschland ist die Banane das zweitbeliebteste Obst gleich nach dem Apfel. Die Banane hat heute nicht nur für unseren Magen, sondern auch in der Politik eine ebenso wichtige Bedeutung wie in der Kunst. Die Deutungsebenen der...

Der Künstler und Autor AL, DENKSTAHL – im Interview mit Sequana Birkel

Der DENKSTAHL Künstler AL fordert jeden einzelnen Menschen auf, die eigenen Werte und Motive zu hinterfragen, während er mit einer unerschütterlichen Vehemenz die Ausmaße und Folgen einer egoistischen und konsumorientierten Seinsweise thematisiert. Der Name DENKSTAHL...

Über Porträtmalerei, Porträtkunst und die HEADS by Denkstahl

Die Porträtmalerei hat ihre Geschichte; schon immer haben sich Menschen auf künstlerische Art und Weise abbilden lassen. Das Medium der Porträtkunst mag sich verändert haben, aber eines ist über alle Zeiten hinweg gleich geblieben: Der Porträtierte erwartet, seine...

Menschlichkeit oder von der Kunst, ein Mensch zu sein

Wir alle benutzen den Begriff der Menschlichkeit, bewerten und kategorisieren damit Verhaltensweisen nach »menschlich« und »unmenschlich«. Doch was bedeutet es, ein Mensch zu sein? Was ist Menschlichkeit oder Humanität? Die Philosophie definiert »menschlich« im Sinne...

Holy Dirty Money

Der sündhafte Umgang mit Geld ist schon in der biblischen Bezeichnung des Mammons zu finden: Mammon, die angebetete Gottheit ist ursprünglich ein unredlich erworbener Gewinn oder unmoralisch eingesetzter Reichtum. »Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den...

Von der Kunst, kein Künstler zu sein

Mein primäres Interesse an Kunst liegt nicht im Bereich des Handwerks, der Technik oder dem Versuch »schöne, dem Betrachter wohlwollende Ergebnisse« abzuliefern. Vor allem Letzteres gibt es zu tausenden und abertausenden Ausführungen. Ich nenne diese Art von Kunst...

URBAN ART

REBELLIOUS ART

TRIBUTE TO

NATURAL BORN

HEADS – WARPAINTING

HEADS – STARS

Pin It on Pinterest

Share This