Kriege sind so alt wie die Menschheitsgeschichte. Von einstmals Pfeil und Bogen über Schwarzpulver und Gewehren hin zu Atombomben und Drohnen – mit großer und stetiger Begeisterung widmen wir uns der Frage, wie wir uns effizienter und ausgefeilter töten können. Brutal viel Geld wird eingesetzt, um diesem Ziel näher zu kommen.

Die Rüstungsindustrie boomt mehr denn je. Der Markt ist riesig – immerhin gibt es einige Kriegsherde auf der Welt. Neben der Grausamkeit und Unmenschlichkeit, die wir mit Kriegen anrichten, sind wir mittlerweile auf einem neuen Level angekommen. Die Bedrohung durch nukleare Waffen versetzt die Welt in Angst und Schrecken, und das zu Recht.

Albert Einstein sagte einst: »Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.« Ich kann ihm nur zustimmen.

 

Give War A Kick by DENKSTAHL

Digital Art – FineArtPrint Unikat, 170×125 cm

Krieg

Der Himmel brennt,
Lachen voller Blut
bedecken Erde Mutterboden,
die Augen schreien,
ein Heer von marschierenden Idioten,
metzeln, plündern, morden,
das hier ist ein Hilfeschrei,
nur aus Worten.

Motoren dröhnen wie Donnergrollen,
ein Bombenteppich, die Panzer rollen,
die Hände tief in Blut getaucht,
schwarzer Rauch und beißender Qualm,
die Luft brennt, ich schmecke Napalm.
Full Metall Jacket regiert das Land,
das Tier wütet,
Kontrollverlust – Leichenbrand,
überall zerfetzte Kinder,
hier ist kein Sommer,
hier herrscht Winter,
eisig wie in Stalingrad,
die Herzen bluten,
ein Menschenmassengrab,
ich trag das Bild des Frühlings
in meiner Erinnerung,
die meisten sterben viel zu jung.
haben den Sommer nie erlebt.

Frauen, Opfer gequälter Leidenschaft,
missbrauchte, geschändete Körper,
nur weil es Leiden schafft.
Geifer, Gier, des Hasses Mörderhund,
bahnt sich den Weg durchs Leidensland
und schiebt des Ruhmes Machtgelüst
in seinen Höllenschlund.
Wir wachsen auf in Hass und Zorn,
das Schicksal treibt dem Leben die Sporn
tief ins Fleisch, das Leben kreischt,
schreit auf und leidet,
ausgeweidet wie ein Schwein,
zitternd, ängstlich und ganz klein,
kauert ihr in Ecken und träumt vom Sieg.

Hier draußen herrscht totaler Krieg,
hier draußen herrschen harte Zeiten,
hier musst du hart sein,
um auf deinem Weg zu bleiben.
Dunkelzeit breitet sich aus im Paradies,
ein Tränenmeer, das ich vergieß.
Ich schmecke die Bitternis des Lebens,
wie schwarzer Teer,
zäh und schwer wie Blei,
ich stehe auf und schrei.

Krieg, Krieg, eines Menschen Tiefenschrei,
hier ist eines Menschen tiefster Schrei,
Krieg, Krieg, von den Händen tropft schwarzes Blut,
Krieg, Krieg, ich stehe auf und schrei,
Krieg, es ist Krieg, und dann erlischt die Glut.

by DENKSTAHL

Gewidmet den Kindern der Zukunft

Bilder und Texte, die ich den Kindern dieser Welt gewidmet habe. Für die Liebe, die Wahrheit, die Freiheit und das Leben ...Schöne Tage Dort, wo sich Schwarz und Weiß zu fadem Grau vermischt, dort, wo die Sonne in einem Tränenmeer erlischt, ganz weit oben im...

Zum Thema und zur Ausstellung »Der zufriedene Sklave«

Anlässlich der von dem Künstler und Kurator Erik Anders initiierten Gruppenausstellung »Der zufriedene Sklave« im Lichtraum eins in Wien vom 12. Oktober bis 11. November 2018. Ausgestellt wurden gesellschafts- und zeitkritische Werke von Künstlern aus 16 Ländern. Für...

Wortmord

Wenn wir einem Menschen all seine angeblichen Besitztümer nehmen, wenn wir ihn sozusagen nackt dastehen lassen – wenn er in seiner Nacktheit dasteht neben all den anderen Nackten, was ist dann das Letzte, das diesem Menschen geblieben ist, das er zu geben hat? Am Ende...

Menschlichkeit oder von der Kunst, ein Mensch zu sein

Wir alle benutzen den Begriff der Menschlichkeit, bewerten und kategorisieren damit Verhaltensweisen nach »menschlich« und »unmenschlich«. Doch was bedeutet es, ein Mensch zu sein? Was ist Menschlichkeit oder Humanität? Die Philosophie definiert »menschlich« im Sinne...

Von der Kunst, den Schatten zu lieben

Die Welt ist im Wandel: Wir sind aufgefordert, uns zu positionieren, uns mit unserer Welt auseinanderzusetzen. Und ethische Entscheidungen zu treffen; die Verantwortung für das Leben und den Planeten, für unser Handeln und Nicht-Handeln zu übernehmen und den Wandel...

Update zur Corona-Krise: Liebe heilt!

Da scheinbar eine große Verunsicherung beim Großteil der Menschen herrscht, habe ich mich dazu entschieden, einen weiteren Denkanstoß zum Umgang mit der Corona-Krise zu geben. Wir ernten, was wir gesät haben Wenn wir alle, damit meine ich einen Großteil der...

Nichts hat keine Kehrseite

Ist das Bild Schachmatt von DENKSTAHL düster, gruselig, verrucht, abartig – kurzum böse? Die Bewertung der Gegebenheit hell als gut und der Gegebenheit dunkel als böse ist ein Resultat der polaren Welt, in der wir leben. Wenn ich von polar spreche, meine ich vor allem...

Denkstahl’s Tribute To Edward Hopper

Der amerikanische Maler Edward Hopper (1882-1967) thematisiert in seinen Bildern die Leere und Einsamkeit des zivilisierten Menschen. Er gilt als Chronist der US-amerikanischen Gesellschaft, während seine sozialkritische Kunst dem Amerikanischen Realismus angehört....

Ist das Zebra ein schwarzes Tier mit weißen Streifen oder ein weißes Tier mit schwarzen Streifen?

Das Fehlen jeglichen Lichts, den Zustand absoluter Lichtlosigkeit nennen wir Dunkelheit, beziehungsweise ist es in unserem Verständnis die Farbe Schwarz. Diese kann bedrohlich und einschüchternd wirken, da sie etwas Unvorhersehbares hat, keine Orientierung bietet....

Don’t worry, be happy! – Eine Geschichte des Smileys

Don’t worry, be happy! »Blake hat das wahre Gesicht der Gesellschaft erkannt und beschlossen, ihre Parodie zu werden, ein Witz.« Mit diesen Worten wird der Antiheld Edward Blake in der fiktiven, gesellschaftskritischen Comic-Verfilmung »Watchmen« beschrieben. Er trägt...

REBELLIOUS ART

URBAN ART

TRIBUTE TO

NATURAL BORN

HEADS – WARPAINTING

HEADS – STARS

GIVE WAR A KICK by DENKSTAHL

Mit dem Anschauen des Youtube-Videos wird deine IP Adresse zu Youtube übertragen
MAKE LOVE NOT WAR by DENKSTAHL

Mit dem Anschauen des Youtube-Videos wird deine IP Adresse zu Youtube übertragen

Die in unserem Kunstblog vorgestellten Bilder sind als DENKSTAHL UNIKATE erhältlich, sofern noch vorhanden.

Der Unikatdruck ist ein Einzelstück; ein Hochglanzdruck mit pigmentierter Tinte auf hochwertigem Fotopapier, kaschiert hinter Acrylglas und verstärkt durch eine Rückwand aus Aluminium. Jedes Unikat wird mit einem Künstler-Stempel versehen. Zu dem Kunstwerk erhältst Du ein vom Künstler signiertes Echtheitszertifikat und das Dir gewidmete biografische Kunstbuch DENKSTAHL. art of a rebellious mind.

Kontaktiere uns wegen eines Unikates per WhatsApp, telefonisch +49 1772851804 oder über unsere Kontaktseite.

Pin It on Pinterest

Share This
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner