Krieg in aller Munde …

Zunächst einmal sei gesagt, dass ich persönlich als liebendes und friedfertiges Wesen Krieg in jeglicher Form als Lösung eines Konfliktes ablehne, da er mit Waffen und Gewalt darauf abzielt, die körperliche Versehrtheit bis hin zum Tod des Gegners zu verursachen. Und das Schlimmste daran?  Es ist genau so gewollt; eine menschliche Entscheidung, Unmenschliches zu tun.

Kriege zur Lösung zwischenstaatlicher Dispute zu führen, scheint beinahe so alt wie die Menschheit selbst zu sein. Der erste bekannte Krieg der Menschheit sei die Schlacht um die Handelsstadt Hamoukar gewesen. Forschern zu Folge fand diese Schlacht vor über 5000 Jahren im heutigen syrisch-irakischen Grenzgebiet statt. Durch den Fall der Stadt Hamoukar wurde das südliche Zweistromland, eingebettet zwischen Euphrat und Tigris, zur dominanten Kraft und anschließend zur Heimat von Königreichen wie Babylonien. Das Imperium Babylon, die Griechen, die Römer, das Osmanische Reich, das Dritte Reich, die UDSSR; wie all jene Mächte zugrunde gingen, sollte von der Struktur her gesehen klar sein.

Auf dem DENKSTAHL Kunstwerk namens Remains Of Peace 3 ist ein schwarzer Soldatenhelm auf grauem Hintergrund abgebildet. Der Stahlhelm mutet an, sich aufzulösen, während aus seinem oberen Teil schwarze und weiße Tauben in die Höhe fliegen.

Remains Of Peace (III) by DENKSTAHL

Digital Art – Limited Edition (5), 135×135 cm

Betrachtet man die Schlacht um Hamoukar als den Ur-Krieg, im Sinne dessen, dass er den Weg für folgende Kriege ebnete, so können wir sagen, dass eigentlich der erste Krieg der Menschheit vor über 5000 Jahren begonnen und bis heute nicht geendet hat. Es variieren nur die Zeitspannen zwischen Waffenstillstand und Wiederausbruch. 5 Jahrtausende Krieg. Und für was? Für 3,5 Milliarden Menschenopfer? Für unsagbares Leid, Versklavung, Brutalität und Zerstörung?

Man möchte meinen, dass der Mensch, oder wir Menschen, oder zumindest unsere Anführer, Könige, Kaiser, Präsidenten und ähnliche Führer und Regierende mit unserem wirtschaftlichen und technologischen Fortschritt etwas aus der Geschichte des Krieges gelernt haben … Na ja, ehrlich gesagt: Nein! Erschreckenderweise scheinen wir unseren Fortschritt einzig und allein dafür einzusetzen, noch effizienter Krieg zu führen. Denn was eignet sich besser für einen Sieg, also die totale Zerstörung der Gegenseite als eine Atombombe?

Nomophobie Kunst

Remains Of Peace (II) by DENKSTAHL

Digital Art – Limited Edition (5), 150×110 cm

Auf dem DENKSTAHL Kunstwerk namens Remains Of Peace 1 fliegen massenhaft schwarze Tauben aus einem Panzer heraus, während sich der obere Teil des Panzers aufzulösen beginnt. Am höchsten fliegt die einzige weiße Taube, die Friedenstaube. Das im Street Art Stil gehaltene Bild hat einen grauen Hintergrund.

Remains Of Peace (I) by DENKSTAHL

Digital Art – Limited Edition (5), 150×110 cm

Das Bemerkenswerteste an dem Phänomen des Krieges ist, dass die Gründe sich dafür nicht geändert haben, sondern lediglich ihre Erscheinungsbilder. Same shit, different form. Der antike Historiker Thukydides hat bereits im 5. Jahrhundert vor Christus die Ursache der kriegerischen Tendenzen in der menschlichen Natur herausgearbeitet: Das Machtstreben von Individuen, Gruppen oder Staaten, welches von Ehrgeiz, Eigensucht und Furcht angetrieben wird. Habgier, Hochmut, Zorn, Neid und Eifersucht sind die Triebfeder dessen, was wir als Krieg bezeichnen. Thukydides nannte es das Machstreben, im anderen Kontext sind es die Todsünden und ich nenne es das Ego. Das Bild, das wir betrachten, ist das gleiche.

Zum Thema und zur Ausstellung »Der zufriedene Sklave«

Anlässlich der von dem Künstler und Kurator Erik Anders initiierten Gruppenausstellung »Der zufriedene Sklave« im Lichtraum eins in Wien vom 12. Oktober bis 11. November 2018. Ausgestellt wurden gesellschafts- und zeitkritische Werke von Künstlern aus 16 Ländern. Für...

Und wenn wir dann irgendwann gehen

»Und wenn Wir dann irgendwann gehen, werden Wir euch fehlen, denn Wir sind Aliens.« Wir sind Aliens – dieser Satzpartikel aus Marterias Lied »Aliens« kann, wenn man sich nur kurz darauf einlässt, eine ganze Philosophie, Lebenseinstellung oder gar Religion begründen....

Digit-AL Streetart by Denkstahl – Street Art meets Digital Art

Der Künstler AL, DENKSTAHL ist Autodidakt und seit über 25 Jahren künstlerisch tätig. Aufgewachsen im Frankfurter Milieu prägten Rebellion gegen das bestehende Gesellschaftssystem und gegen Ungerechtigkeit schon früh sein Leben, später auch seine Kunst. Das...

Stell dir vor, wir wären nur Köpfe – HEADS I

Die Serie HEADS von DENKSTAHL ist eine Neuerfindung der Porträtkunst mit politischen, religiösen und historischen Inhalten. Diese digitalen Collagen sind reich an archaischen Symbolen und modernen Logos. Erst die Symbole und Sinnbilder machen die Kunstwerke zu einer...

Total Banane – und alles nur ein Affentheater?

Der Affe liebt sie. Der Mensch auch. In Deutschland ist die Banane das zweitbeliebteste Obst gleich nach dem Apfel. Die Banane hat heute nicht nur für unseren Magen, sondern auch in der Politik eine ebenso wichtige Bedeutung wie in der Kunst. Die Deutungsebenen der...

Kunst, Kommerz, Geld und Geldkunst

Geld regiert auch die Kunstwelt. Kunst wird zu Rekordpreisen gehandelt und wie die Preise vom Kunstmarkt gemacht werden, ist undurchschaubar. Kunstökonomen, Wirtschaftssoziologen, Kunstwissenschaftler und andere Experten versuchen seit Jahren hinter das Regelwerk des...

Streetart – Herkunft und Entwicklung

Die Urban Art Szene ist in den letzten Jahren drastisch gewachsen und hat mittlerweile eine eigene Strömung der Kunst gebildet. Urban Art ist eine interessante Mischung aus urbanem Lebensstil und Street Art. Im Vergleich zu Street Art findet Urban Art nicht...

Nichts hat keine Kehrseite

Ist das Bild Schachmatt von DENKSTAHL düster, gruselig, verrucht, abartig – kurzum böse? Die Bewertung der Gegebenheit hell als gut und der Gegebenheit dunkel als böse ist ein Resultat der polaren Welt, in der wir leben. Wenn ich von polar spreche, meine ich vor allem...

Digit-AL Streetart by DENKSTAHL

The artist AL is an autodidact and has been artistically active for more than 25 years. Having grown up in the Frankfurt milieu, rebellion against the existing social system and against injustice has shaped his life early on, and thereafter his art. His art book...

Der Künstler und Autor AL, DENKSTAHL – im Interview mit Sequana Birkel

Der DENKSTAHL Künstler AL fordert jeden einzelnen Menschen auf, die eigenen Werte und Motive zu hinterfragen, während er mit einer unerschütterlichen Vehemenz die Ausmaße und Folgen einer egoistischen und konsumorientierten Seinsweise thematisiert. Der Name DENKSTAHL...

REBELLIOUS ART

URBAN ART

TRIBUTE TO

NATURAL BORN

HEADS – WARPAINTING

HEADS – STARS

Das DENKSTAHL Kunstwerk namens Remains Of Peace 4 zeigt einen Soldaten schablonenhaft und im Street Art Stil auf grauem Hintergrund sowie die Friedenstaube und das Herzsymbol. Aus dem Kopf des Soldaten fliegen schwarze und weiße Tauben nach links oben, aus seiner Waffe, die er in den Händen hält, fliegen Herzen in Richtung rechts oben des Bildes.

Remains Of Peace (IV) by DENKSTAHL

Digital Art – Limited Edition (5), 110×150 cm

Bei all der Grausamkeit und Brutalität, die sich in Krieg manifestiert, vergisst man gerne 2 grundlegende Tatsachen:

Erstens – Es sind Menschen, die einen Krieg verursachen, die damit beginnen, und demnach auch Menschen, die ihn beenden können. Warum nur tun wir es dann nicht?

Zweitens – Zu einem Krieg gehören immer zwei Parteien. Entscheidet man sich für eine Seite, so entscheidet man sich automatisch gegen die andere und nimmt dadurch prinzipiell an der kriegerischen Energie teil. Parteilichkeit bedeutet Spaltung, und Spaltung resultiert in dem Nähren dessen, was Krieg letztendlich ausmacht.

Ich sah des Anfang neue Zeit,
ich sah des Anfang neues Leben,
ich sah die Menschen dann soweit,
des Krieges nie mehr geben.

by DENKSTAHL

Natürlich ist es schwierig, sich als Uneingeweihter oder Laie, der sich nicht allumfassend mit den Umständen und Argumenten beider Seiten auseinandersetzt, beziehungsweise es gar nicht kann, weil einfach die Informationen (aus erster Hand) fehlen, eine fundierte Meinung bilden zu können. Da sich nicht jeder selbständig und fundiert eine Meinung bilden kann, greifen die Strategien der Meinungsmache und Manipulation der einen Seite, welche sich ihre Argumente zurechtlegt, um zu polarisieren oder zu hetzen. Würden wir diese hinterfragen, so würden wir erkennen, dass in der Tat beide Seiten ihre Argumentationen haben. Doch jegliche Argumentation zum Krieg ist schlichtweg menschenverachtend und von daher inakzeptabel.

Hat ein Krieg vorläufig einen Sieger hervorgebracht, so bildet dieser die Geschehnisse so ab, dass es der Verlierer ist, den alle Schuld trifft. Gerade aus diesem Verständnis heraus ist es so entscheidend, sich alle Seiten anzuschauen und möglichst viele Quellen zu sichten, bevor sich irgendeine Wahrheit über den Krieg XY erdacht wird.

Gerade wir als Zivilisten sollten uns nicht durch Propaganda und Populismus von unseren Führern, oder in diesem Fall besser gesagt Verführern, in Dinge ziehen lassen, die unseren Horizont sprengen. Sollen die sogenannten Führer es unter sich ausmachen. Damit kann ich leben, aber ich für meinen Teil werde nicht an irgendwelcher Kriegstreiberei teilnehmen, weder für die eine noch für die andere Seite. Für mich gibt es nur eine politische Richtung: radikal, radikal neutral.

Ich werde mich immer für den Frieden und die Liebe entscheiden. In diesem Sinne:

Sie nehmen, was sie kriegen, sie kriegen, was sie brauchen. Im Krieg gibt es nur Verlierer.

Gezeichnet,
ein Gewinner.

Auf dem DENKSTAHL Kunstwerk namens Remains Of Peace ist eine zersiebte Friedenstaube schablonenhaft und im Street Art Stil auf schwarzem Hintergrund abgebildet.

Remains Of Peace by DENKSTAHL

Digital Art – Limited Edition (5), 135×135 cm

Remains Of Peace (III & II) by DENKSTAHL

Die in unserem Kunstblog vorgestellten Bilder sind als DENKSTAHL UNIKATE erhältlich, sofern noch vorhanden.

Der Unikatdruck ist ein Einzelstück; ein Hochglanzdruck mit pigmentierter Tinte auf hochwertigem Fotopapier, kaschiert hinter Acrylglas und verstärkt durch eine Rückwand aus Aluminium. Jedes Unikat wird mit einem Künstler-Stempel versehen. Zu dem Kunstwerk erhältst Du ein vom Künstler signiertes Echtheitszertifikat und das Dir gewidmete biografische Kunstbuch DENKSTAHL. art of a rebellious mind.

Kontaktiere uns wegen eines Unikates per WhatsApp, telefonisch +49 1772851804 oder über unsere Kontaktseite.

Der Künstler und Autor AL, DENKSTAHL – im Interview mit Sequana Birkel

Der DENKSTAHL Künstler AL fordert jeden einzelnen Menschen auf, die eigenen Werte und Motive zu hinterfragen, während er mit einer unerschütterlichen Vehemenz die Ausmaße und Folgen einer egoistischen und konsumorientierten Seinsweise thematisiert. Der Name DENKSTAHL...

Von der Kunst, kein Künstler zu sein

Mein primäres Interesse an Kunst liegt nicht im Bereich des Handwerks, der Technik oder dem Versuch »schöne, dem Betrachter wohlwollende Ergebnisse« abzuliefern. Vor allem Letzteres gibt es zu tausenden und abertausenden Ausführungen. Ich nenne diese Art von Kunst...

Menschlichkeit oder von der Kunst, ein Mensch zu sein

Wir alle benutzen den Begriff der Menschlichkeit, bewerten und kategorisieren damit Verhaltensweisen nach »menschlich« und »unmenschlich«. Doch was bedeutet es, ein Mensch zu sein? Was ist Menschlichkeit oder Humanität? Die Philosophie definiert »menschlich« im Sinne...

Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag – Na und!?

Das Bild Na und von DENKSTAHL vereint auf eine zynische Art und Weise Komik, Rebellion und Tragik. Es hat etwas von einer Tragikkomödie; ähnlich wie das Leben. »Egal«, »na und«, »ist nicht wichtig« – auf diese Art und Weise hat wohl schon so manche Streiterei...

Gewidmet den Kindern der Zukunft

Bilder und Texte, die ich den Kindern dieser Welt gewidmet habe. Für die Liebe, die Wahrheit, die Freiheit und das Leben ...Schöne Tage Dort, wo sich Schwarz und Weiß zu fadem Grau vermischt, dort, wo die Sonne in einem Tränenmeer erlischt, ganz weit oben im...

Buy Art! Invest In Living Artists!

Denn die Toten brauchen's nicht! Möchtest Du Kunst kaufen, um persönlicher und inspirierender zu wohnen? Oder vielleicht weil Du ein Gönner bist, der die Kunst und das Schaffen des Künstlers fördern will? Oder weil Du in Deiner Firma Deinen Mitarbeitern und Gästen ein...

Nomophobie – No Mobile Phone Available

Nicht nur Kindern und Jugendlichen fehlt der bewusste und kritisch-reflektierte Umgang mit den Medien. Die übermäßige Nutzung von Medien durch die unterschiedlichen Gerätetypen – Fernseher, Computer, Spielekonsolen, Handy – ist schädlich. Wir konsumieren technisierte...

Und wenn wir dann irgendwann gehen

»Und wenn Wir dann irgendwann gehen, werden Wir euch fehlen, denn Wir sind Aliens.« Wir sind Aliens – dieser Satzpartikel aus Marterias Lied »Aliens« kann, wenn man sich nur kurz darauf einlässt, eine ganze Philosophie, Lebenseinstellung oder gar Religion begründen....

Die Friedenstaube – Zur Bedeutung und Symbolik des Friedens

Wie kann es uns gelingen, die inneren Kämpfe und den Krieg zu beenden? Zufrieden und in Frieden zu sein? Wie können wir aufhören, jemanden oder etwas für unser eigenes Desaster verantwortlich zu machen und, sei es nur in Gedanken, ihn/sie/es vernichten zu wollen? Wird...

Statement zur Corona-Krise von Denkstahl: LIEBE HEILT!

Willkommen in der Zeitenwende! Corona verändert die Welt, stürzt sie in eine tiefe Krise, sorgt für Unruhe und Chaos genauso wie für Stille und Besinnung. Bei all den Ängsten und der Panik, die sich zur Zeit durch die Verbreitung des Virus’ auf unserem Planeten...

REBELLIOUS ART

URBAN ART

TRIBUTE TO

NATURAL BORN

HEADS – WARPAINTING

HEADS – STARS

Pin It on Pinterest

Share This