Dieser Artikel ist inspiriert von einem Film, den ich kürzlich auf Empfehlung bei arte.tv gesehen habe. Begleitet wird er von den Bildern des DENKSTAHL Künstlers, der sich wiederholt dem Symbol des Stacheldrahtes bedient, um vehement das Thema der Freiheit ins Bewusstsein zu rücken.

Der Dokumentarfilm »Die Teufelsschnur« (2014) erzählt die Geschichte des Stacheldrahts. Ursprünglich ein Werkzeug der Viehwirtschaft Amerikas aus dem 19. Jahrhundert wird der Stacheldraht zu einem politischen Instrument der Kontrolle und Überwachung.

We Meatlove It by DENKSTAHL

Wie der Kollektion eines Sammlers aus dem Film zu entnehmen ist, gibt es hunderte von unterschiedlichen Stacheldrahtsorten. Ein amerikanischer Hersteller bekundet, dass weltweit die Regierungen und das Militär die Hauptabnehmer des Stacheldrahtes sind. Ferner berichtet er von der technischen Optimierung, der Entwicklung vom Ein-Stachel-Draht über Klingendraht zum Widerhakensperrdraht. »Der Widerhaken dringt in den Körper ein und bleibt dann wie ein Angelhaken darin stecken. Wenn ein Gefangener über einen Zaun springt, bleibt er hängen, und wenn er zieht, wird Fleisch herausgerissen. Der Klingendraht verursacht nur Schnitte, während der Widerhakensperrdraht einen festhält. Wenn die Gefängnisaufseher nach einem Gefangenen suchen, müssen sie nur der Blutspur folgen.«

Füttern verboten by DENKSTAHL

Regisseurin Sophie Bruneau sagt über ihren Film »Die Teufelsschnur«: »Als ich vor acht Jahren begann, mich intensiv mit den Themen Kontrolle und Überwachung zu beschäftigen, stellte ich fest, dass mit der Geschichte des Stacheldrahts ein wesentlicher Teil unserer jüngeren Geschichte veranschaulicht werden kann. Stacheldraht ist ein Symbol des Übergangs in die moderne Welt – vom einfachen Weidezaun zu geschlossenen Haftanstalten, Checkpoints und Infrarotkameras. Er gehört zu den ersten modernen Techniken, mit denen man den Raum in politische Einheiten unterteilte, und bahnte vielen anderen den Weg. Der Stacheldraht wurde in den USA erfunden, patentiert und im späten 19. Jahrhundert erstmals industriell hergestellt. Der Film beleuchtet diese Entwicklung sowie die Rolle, die der Stacheldraht bei der Eroberung des amerikanischen Westens spielte. Ich durchquerte die Geschichte dieses Landes und sah täglich neue Landschaften, in deren Weiten sich überall Zeichen der Ausgrenzung fanden. Denn das Besondere an diesem riesigen Land ist, dass es schon rein optisch ein Wesensmerkmal unserer westlichen Gesellschaften widerspiegelt: Die Welt ist ein großer Zaun geworden. Das konnte ich in den Vereinigten Staaten besser als irgendwo sonst erleben, denn es ist Teil ihrer Geschichte und Landschaften.«

Schutz und Sicherheit sind Urbedürfnisse des Menschen, zu viel davon führt jedoch zur Isolation und auch zur Vernichtung. Ein- und ausgrenzende Strukturen haben nicht nur Landesgrenzen, Gefängnisse und geschlossene Haftanstalten. Wie sieht es mit der Grenzziehung für den einzelnen Menschen aus, jenseits der politischen Kontrolle und Überwachung? Wie steht der Einzelne im Dienste stählerner Grenzziehung?

Der Künstler und Autor AL, DENKSTAHL – im Interview mit Sequana Birkel

Der DENKSTAHL Künstler AL fordert jeden einzelnen Menschen auf, die eigenen Werte und Motive zu hinterfragen, während er mit einer unerschütterlichen Vehemenz die Ausmaße und Folgen einer egoistischen und konsumorientierten Seinsweise thematisiert. Der Name DENKSTAHL...

Stell dir vor, wir wären nur Köpfe – HEADS II

Im zweiten Teil der HEADS Serie – STARS – porträtiert DENKSTAHL prominente Persönlichkeiten der neuzeitlichen Geschichte. Es sind die Filmstars, Musikstars, Kunststars, Politikstars und Sportstars einer Popkultur, es sind die Genies, Helden und Legenden, die DENKSTAHL...

Süßer Gesang hat manchen Vogel betrogen – Ausgetwittert

Ein Tweet; ein Zwitschern, ein Vogelgesang. In unserem heutigen Verständnis hat dieser Begriff nichts mehr mit Natürlichkeit oder Schönheit zu tun. Vielmehr ist er repräsentativ für die gesamte digitale Welt; für die Abgründe und Zwecke sozialer Medien. Nicht mehr aus...

Alles hat seinen Preis – auch unser Umgang mit dem Geld

Seit dem vergangenen Jahrzehnt ist das digitale Zeitalter angebrochen; seit dem ist es zum ersten Mal möglich, mehr Informationen digital zu speichern als analog. Von der Umwandlung analoger Werte in digitale Formate ist auch das Bargeld betroffen, unser geliebtes...

Die Gunst der Kunst – kein Bild allein kann all das sagen, was zu sagen wäre

Die Gunst der Kunst, die ich lebe in jedem Atemzug, das, was ich gebe, ist nie genug und kann’s auch gar nicht sein, denn jedes Werk, das ich kreiere, bleibt doch stets zu klein. Kein Bild allein kann all das sagen, was zu sagen wäre, all die Schwere, die Not, das...

Digitale Bildkunst – eine Ausdrucksform der Zeitgenössischen Kunst

Die Digitalisierung schreitet voran, während der Einfluss neuer technologischer Errungenschaften unsere gesamte Lebenswelt verändert; unseren beruflichen wie privaten Alltag. Bildung, Kunst und Kultur sind bereits heute ohne den Einsatz digitaler Technologien...

Total Banane – und alles nur ein Affentheater?

Der Affe liebt sie. Der Mensch auch. In Deutschland ist die Banane das zweitbeliebteste Obst gleich nach dem Apfel. Die Banane hat heute nicht nur für unseren Magen, sondern auch in der Politik eine ebenso wichtige Bedeutung wie in der Kunst. Die Deutungsebenen der...

Make Love Not War – Zur Symbolik der Liebe und des Herzens

Der Appell MAKE LOVE NOT WAR ist aktueller denn je. 1967 nutzten ihn die Hippies als Slogan, als sie gegen den Vietnamkrieg und den Kalten Krieg protestierten. Bekannt wurde der Slogan durch die Bed-In Performances, die der Beatles-Musiker John Lennon und die...

Buy Art! Invest In Living Artists!

Denn die Toten brauchen's nicht! Möchtest Du Kunst kaufen, um persönlicher und inspirierender zu wohnen? Oder vielleicht weil Du ein Gönner bist, der die Kunst und das Schaffen des Künstlers fördern will? Oder weil Du in Deiner Firma Deinen Mitarbeitern und Gästen ein...

Kunst, Kommerz, Geld und Geldkunst

Geld regiert auch die Kunstwelt. Kunst wird zu Rekordpreisen gehandelt und wie die Preise vom Kunstmarkt gemacht werden, ist undurchschaubar. Kunstökonomen, Wirtschaftssoziologen, Kunstwissenschaftler und andere Experten versuchen seit Jahren hinter das Regelwerk des...

URBAN ART

REBELLIOUS ART

TRIBUTE TO

NATURAL BORN

HEADS – STARS

HEADS – WARPAINTING

Brücken zu bauen statt Zäune zu ziehen, Brücken bauen zum Anderen, zum Fremden, zum Nicht-Ich, zum Du – das könnte die Lösung sein. Zusammen, gemeinsam, miteinander – das könnte die Antwort sein, das könnte der Weg der Freiheit sein. Brücken bauen zwischen Kopf und Herz, zwischen Mutter und Vater, zwischen West und Ost, zwischen Links und Rechts. Gemeint ist nicht die Ebene, dass man sich im Widerstreit zwischen Kopf und Herz für das Herz entscheidet, sondern dass beide im Frieden miteinander sind.

Teufelsschnur by DENKSTAHL

From East To West by DENKSTAHL

Es erscheint undenkbar und ausweglos, wo doch zu Zeiten der globalen politischen Anspannung, der unzähligen Kriegsherde auf dem Planeten sowie der Ideologiekämpfe sich die Notwendigkeit zur Abgrenzung von Ideologien vermissen lässt. Die Grenzlinien einzelner Nationen sind das Ergebnis jahrtausendelanger Kriegsführung. Diese Linien gibt es eigentlich nicht. Sie sind erdacht und konstruiert. Aus geistigen Begrenzungen werden politische Grenzen und umgekehrt. Es entstehen unzählbare gespaltene Gruppenidentitäten, vom Stacheldraht durchzogene Nationalitäten, Religionen, Rassen, Klassen, die lediglich der politischen Instrumentalisierung zu dienen scheinen. Das Prinzip »Teile und herrsche!« funktioniert einwandfrei. Doch welchen Ausweg gibt es aus dieser Matrix?

Prison Of Love by DENKSTAHL

Die Grenze bzw. Grenzziehung hat für uns Menschen eine existentielle Relevanz. Zunächst scheint alles auf dem Prinzip der Begrenztheit zu beruhen, auch Raum und Zeit. Um die persönliche Integrität zu wahren, müssen wir uns emotional, mental und physisch abgrenzen. Das ist gesund. Ungesund wird die Abgrenzung, wenn sie zur Ausgrenzung wird. Der Unterschied ist ein sehr schmaler Grat.

Die Notwendigkeit zur Abgrenzung resultiert aus dem Bedürfnis heraus, sich vor der Welt und das Eigene vor dem Anderen beschützen zu müssen. Es ist ein Mechanismus, sich gegen eine Bedrohung zu wehren und sich zu behaupten. Es ist eine Frage der Identität, die an Macht und Ohnmacht gekoppelt ist. Die Not der Abgrenzung hat etwas von kriegerischer Auseinandersetzung; in uns und um uns herum. Deshalb bauen wir Zäune aus Stacheldraht und Mauern aus Stein. Wir vermauern unsere Herzen, so dass sie nicht mehr zugänglich sind, so dass sie nicht mehr berührbar sind. Ohne Berührung jedoch bleibt die Welt kalt. Ohne Berührung wirkt das Leben sinnlos. Das Ergebnis der scheinbaren Sicherheit und Kontrolle ist Isolation, ist Ich-Einsamkeit und Du-Verschlossenheit.

In Sachen Persönlichkeitsentwicklung müssen wir zum einen die Grenzen des Anderen respektieren und zum anderen eigene Grenzen überschreiten. Wir müssen und dürfen nur unsere eigenen Grenzen überschreiten, um zu wachsen, um über uns selbst hinauszuwachsen. Intuitiv wissen wir, dass wir die selbst erbauten Barrieren abschaffen müssen, um einander begegnen zu können, um lieben zu können. Theoretisch wissen wir, dass wir die Grenzen öffnen müssen, nicht nur um auf diesem Planeten friedlich miteinander leben zu können, sondern um als Menschheit überhaupt überleben zu können.

ILKNUR
Kunstberatung & -vermittlung
M.A. Philosophie & Erziehungswissenschaften

Stolen Land by DENKSTAHL

Stolen Life by DENKSTAHL

Heads by DENKSTAHL

Unermesslich Menschenleid,
Fleisch, das reißt, das blutet und das schreit,
Stacheldraht und dessen Spur,
man nennt ihn auch die Teufelsschnur!

by DENKSTAHL

Die in unserem Kunstblog vorgestellten Bilder sind als DENKSTAHL UNIKATE erhältlich, sofern noch vorhanden.

Der Unikatdruck ist ein Einzelstück; ein Hochglanzdruck mit pigmentierter Tinte auf hochwertigem Fotopapier, kaschiert hinter Acrylglas und verstärkt durch eine Rückwand aus Aluminium. Jedes Unikat wird mit einem Künstler-Stempel versehen. Zu dem Kunstwerk erhältst Du ein vom Künstler signiertes Echtheitszertifikat und das Dir gewidmete biografische Kunstbuch DENKSTAHL. art of a rebellious mind.

Kontaktiere uns wegen eines Unikates telefonisch +49 1772851804 oder über unsere Kontaktseite.

Die Friedenstaube – Zur Bedeutung und Symbolik des Friedens

Wie kann es uns gelingen, die inneren Kämpfe und den Krieg zu beenden? Zufrieden und in Frieden zu sein? Wie können wir aufhören, jemanden oder etwas für unser eigenes Desaster verantwortlich zu machen und, sei es nur in Gedanken, ihn/sie/es vernichten zu wollen? Wird...

Über Porträtmalerei, Porträtkunst und die HEADS by Denkstahl

Die Porträtmalerei hat ihre Geschichte; schon immer haben sich Menschen auf künstlerische Art und Weise abbilden lassen. Das Medium der Porträtkunst mag sich verändert haben, aber eines ist über alle Zeiten hinweg gleich geblieben: Der Porträtierte erwartet, seine...

Süßer Gesang hat manchen Vogel betrogen – Ausgetwittert

Ein Tweet; ein Zwitschern, ein Vogelgesang. In unserem heutigen Verständnis hat dieser Begriff nichts mehr mit Natürlichkeit oder Schönheit zu tun. Vielmehr ist er repräsentativ für die gesamte digitale Welt; für die Abgründe und Zwecke sozialer Medien. Nicht mehr aus...

Digitale Bildkunst – eine Ausdrucksform der Zeitgenössischen Kunst

Die Digitalisierung schreitet voran, während der Einfluss neuer technologischer Errungenschaften unsere gesamte Lebenswelt verändert; unseren beruflichen wie privaten Alltag. Bildung, Kunst und Kultur sind bereits heute ohne den Einsatz digitaler Technologien...

Digit-AL Streetart by DENKSTAHL

The artist AL is an autodidact and has been artistically active for more than 25 years. Having grown up in the Frankfurt milieu, rebellion against the existing social system and against injustice has shaped his life early on, and thereafter his art. His art book...

Der Künstler und Autor AL, DENKSTAHL – im Interview mit Sequana Birkel

Der DENKSTAHL Künstler AL fordert jeden einzelnen Menschen auf, die eigenen Werte und Motive zu hinterfragen, während er mit einer unerschütterlichen Vehemenz die Ausmaße und Folgen einer egoistischen und konsumorientierten Seinsweise thematisiert. Der Name DENKSTAHL...

Der Stacheldraht – Zur Symbolik stählerner Grenzziehung

Dieser Artikel ist inspiriert von einem Film, den ich kürzlich auf Empfehlung bei arte.tv gesehen habe. Begleitet wird er von den Bildern des DENKSTAHL Künstlers, der sich wiederholt dem Symbol des Stacheldrahtes bedient, um vehement das Thema der Freiheit ins...

Planet der Affen oder einfach nur Kunst?

Hast Du Dich auch schonmal gefragt, wo wir Menschen herkommen und wo unsere Reise hingeht? Die christliche Religion sagt, dass ich aus der übrig gebliebenen Rippe von Adam abstamme. Ist es so? Die Wissenschaft hingegen behauptet, dass wir vom Affen abstammen. Stammt...

Make Love Not War – Zur Symbolik der Liebe und des Herzens

Der Appell MAKE LOVE NOT WAR ist aktueller denn je. 1967 nutzten ihn die Hippies als Slogan, als sie gegen den Vietnamkrieg und den Kalten Krieg protestierten. Bekannt wurde der Slogan durch die Bed-In Performances, die der Beatles-Musiker John Lennon und die...

Von der Kunst, den Schatten zu lieben

Die Welt ist im Wandel: Wir sind aufgefordert, uns zu positionieren, uns mit unserer Welt auseinanderzusetzen. Und ethische Entscheidungen zu treffen; die Verantwortung für das Leben und den Planeten, für unser Handeln und Nicht-Handeln zu übernehmen und den Wandel...

REBELLIOUS ART

URBAN ART

TRIBUTE TO

NATURAL BORN

HEADS – WARPAINTING

HEADS – STARS

Pin It on Pinterest

Share This